Datenschutz

Der NA Online-Shop closet auf der Website https://www.nacloset.mit der Verarbeitung der vom Kunden zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten, um die Allgemeinen Geschäftsbedingungen einzuhalten und durchzusetzen, die Bestellungen und Lieferungen zu verarbeiten und die erforderliche Kommunikation innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist durchzuführen.

Allgemeine Bedingungen

1. Die Person, die für personenbezogene Daten gemäß der RGPD ("Verordnung") verantwortlich ist, ist Nicole Abreu ("Verantwortlich").

2. Die Kontaktdaten des Verantwortlichen sind: E-Mail: nacloset.info @ gmail.com

3. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person beziehen.

Herkunft personenbezogener Daten

1. Die verantwortliche Person verarbeitet personenbezogene Daten, die mit Zustimmung des Kunden erlangt und im Rahmen des Kaufvertrages und der Ausführung der in der virtuellen Filiale gestellten elektronischen Anfrage erhoben werden.

2. Die verantwortliche Person verarbeitet nur die zur Durchsetzung des Kaufvertrages erforderlichen Identifikationsdaten und Kontaktdaten des Kunden.

3. Die verantwortliche Person verarbeitet die personenbezogenen Daten zu Lieferungs- und Abrechnungszwecken sowie zur erforderlichen Kommunikation zwischen den vertraglich vereinbarten Parteien für den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum. Personenbezogene Daten werden nicht weitergegeben und nicht in andere Länder übertragen.

Zweck der Datenverarbeitung

Die verantwortliche Person verarbeitet die persönlichen Daten des Kunden zu folgenden Zwecken:

1. Registrierung auf der Website gemäß Kapitel 4, Abschnitt 2 der RGPD;

2. Für die Ausführung der vom Kunden erstellten elektronischen Bestellungen (Name, Adresse, E-Mail, Telefon);

3. Gesetze und Vorschriften einhalten, die sich aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Datenverantwortlichen ergeben;

4. Für die Abwicklung des Kaufvertrages werden die personenbezogenen Daten benötigt. Der Vertrag kann nicht ohne persönliche Daten erfüllt werden.

Datenspeicherungszeitraum

1. Die verantwortliche Person speichert die personenbezogenen Daten für den Zeitraum, der zur Durchsetzung der Gesetze und Vorschriften erforderlich ist, die sich aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Verantwortlichen ergeben, und für den Zeitraum von 3 Jahre nach Abschluss des Vertragsverhältnisses.

2. Der Verantwortliche sollte alle personenbezogenen Daten löschen, sobald die Aufbewahrungsfrist für personenbezogene Daten abgelaufen ist.

Empfänger und Verantwortliche für personenbezogene Daten

Dritte, die personenbezogene Daten des Kunden verarbeiten, werden von der verantwortlichen Partei an Dritte vergeben. Die Leistungen von Unterauftragnehmern sind für die erfolgreiche Erfüllung des Vertrags über die Erfassung und Abwicklung elektronischer Bestellungen zwischen dem Verantwortlichen und dem Kunden von wesentlicher Bedeutung.

Die Unterauftragnehmer des Verantwortlichen sind:

  • Webnode AG (E-Commerce-System);
  • Förderer;
  • Google Analytics (Website-Analyse);

Verbraucherrechte

Gemäß der Verordnung haben Sie Anspruch auf:

1. Zugang zu personenbezogenen Daten;

2. Berichtigung personenbezogener Daten

3. Recht zum Löschen persönlicher Daten

4. Das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten zu widersprechen;

5. Das Recht, persönliche Daten zu tragen;

6. Das Recht, die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten schriftlich oder per E-Mail zu widerrufen;

7. das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde im Falle eines angeblichen Verstoßes gegen die Verordnung.

Sicherheit persönlicher Daten

1. Der Datenverantwortliche trifft alle technischen und organisatorischen Vorkehrungen zum Schutz personenbezogener Daten.

2. Der Verantwortliche hat technische Vorkehrungen getroffen, um die Räume, in denen die Daten gespeichert sind, zu schützen, insbesondere den Zugang zum Computer mit einem Kennwort zu schützen, Antivirensoftware zu verwenden und den Computer regelmäßig zu warten.

Schlussbestimmungen

1. Durch die Erstellung einer elektronischen Bestellung auf der Website bestätigt der Kunde, dass er über alle Bedingungen des Schutzes personenbezogener Daten informiert ist und diese soweit möglich akzeptiert.

2. Der Kunde akzeptiert diese Bedingungen, indem er das Ankreuzfeld auf dem Bestellformular markiert.

3. Der Verantwortliche kann diese Bedingungen jederzeit aktualisieren. Eine neue aktualisierte Version sollte auf der Website veröffentlicht werden.